BACKSTAGE

„Improvisation ist wohl eine der wichtigsten Eigenschaften eines Fotografen. Gleich hinter dem Spaß an der Arbeit mit Menschen."

Making of Kalendershooting 2017

Das 3 Folgeprojekt zwischen der Brauerei Gratzer und meiner Wenigkeit. Viel Spaß beim gucken.

Köche schwimmen nicht nur in der Küche

Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr hat Steiermarkbier mit seinen Mitgliedsbetrieben auch heuer wieder einen Brauerkalender geschaffen. Gemeinsam mit zwölf herausragenden steirischen Fotografen wurde für jede Brauerei ein Monat gestaltet. Hierbei hat jeweils eine Brauerei mit einem Fotografen intensiv zusammen gearbeitet. Für die Brauerei Gratzer wurde die bewährte Zusammenarbeit mit Rene Strasser neu aufgelegt. Auch diesmal hat er sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und schuf dabei ein feucht fröhliches Meisterwerk.

Die Idee ist eine Fortführung des Themas Wasser vom vorigen Jahr.“ so Strasser. „Diesmal wurde eine besondere Sparte von Partnerunternehmen der Brauerei thematisiert: Haubenköche aus ganz Österreich. Für sie ist Wasser ebenfalls eine wichtige Grundlage bei ihrem Schaffensprozess. Das Bild dreht dabei den Spiess um und bringt die Köche selbst ins Wasser.“

Im August versammelten sich so 13 Spitzen- und Haubenköche aus ganz Österreich mit insgesamt 20 Hauben im Freibad in Bad Waltersdorf, um zu beweisen, dass Köche nicht nur in der Küche gut schwimmen können.

Kalendershooting Steiermark Bier

Aus Anlass des einjährigen Bestehens der Marktgemeinschaft steirisches Brauhandwerk wurde von Steiermarkbier und seinen Mitgliedsbetrieben ein Brauerkalender geschaffen. Gemeinsam mit zwölf herausragenden steirischen Fotografen wurde für jede Brauerei ein Monat gestaltet. Hierbei hat jeweils eine Brauerei mit einem Fotografen intensiv zusammen gearbeitet. Für die Brauerei Gratzer hat sich Rene Strasser etwas ganz Besonderes einfallen lassen und schuf dabei ein neues altes Meisterwerk. Auf die Grundidee kam ich durch die Wichtigkeit des Wassers für das Bierbrauen,“ .. „Außerdem sollten Teamwork, Natur, Tradition und Moderne auf einem Foto abgebildet sein, das jeder nur ein paar Sekunden betrachtet.“

Im Stile des letzten Abendmahls wurde die Brauerei über die gesamte Wertschöpfungskette – also vom Acker bis zum Kunden dargestellt. Damit wird nicht nur die tiefe Verbindung zur Region aufgezeigt, sondern auch dargestellt, wie weit bei der Brauerei Gratzer die CO2 Neutralität reicht.

Wie beim Original sind um die zentrale Person die weiteren Akteure in thematisch zusammengehörigen Dreiergruppen arrangiert.